Nur 8:8 beim Aufsteiger - aber Hemmingen bleibt oben dran

Claas Märtens

Ahlten/Hemmingen. 

Mit drei Punkten bei der TSG Ahlten (8:8) und gegen den Badenstedter SC wahrte der SC Hemmingen-Westerfeld den Anschluss zur Spitzengruppe der Verbandsliga.

Die Partie bei Aufsteiger Ahlten begann mit einem unerwarteten 1:2-Rückstand nach den Eingangsdoppeln, da nur Stefan Schreiber und Ersatzmann Markus Schulze gewannen. Bitter für den SC: Schon im Doppel brachen bei Martin Scholz dessen alte Knieprobleme wieder auf. Dazu lief Ahlten mit der 2:1-Führung heiß. Niklas Otto, der seine seine Weste gegen Florian Wagemann wahrte, und Guido Hehmann glichen zum 3:3 aus. Martin Scholz war dann gegen André Sauer stark gehandicapt und verlor mit 0:3. Anschließend sorgte Markus Schulze für einen Paukenschlag, als er 3:2 gegen Kai Tödtemann gewann. Claas Märtens, Otto und Schreiber erhöhten auf 7:4. Allerdings verloren dann Martin Scholz und Guido Hehmann in fünf Sätzen. Als auch noch Märtens und Schulze das Nachsehen hatten, lag der SC Hemmingen-Westerfeld plötzlich 7:8 zurück. Niklas Otto/Guido Hehmann retteten im finalen Doppel das 8:8. Der erste Punktverlust, „aber umständebedingt müssen wir zufrieden sein", sagte Betreuer Burghard Oestreich.

Besser lief es beim Badenstedter SC, der überraschend ohne seine Nummer eins Jan-Helge Petri, antrat. „So konnten wir etwas optimistischer sein", sagte Oestreich. Doch wie in Ahlten mussten Niklas Otto/Guido Hehmann im Doppel eine herbe Niederlage gegen Andrej Paskalev und Ersatzmann Malte Bartels hinnehmen. Da nur Martin Scholz/Class Märtens siegten, lag Hemmingen nach den Doppeln mit 1:2 zurück.
Danach bekam der SC aber das Spiel in den Griff. Niklas Otto, Stefan Schreiber, Guido Hehmann und Claas Märtens nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Belag seines Gegners drehten die Partie zum 5:3. Ersatzmann Markus Schulze musste noch den vierten Punkt der Gäste hinnehmen, dann ließen Otto, Schreiber (nach mehreren vergebenen Matchbällen 13:11 im fünften Satz), Scholz und Hehmann nichts mehr anbrennen.

red, Burghard Oestreich, Foto: uw, 28.11.2016, 21:23
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?