Niederlage beim Aufsteiger

Springe. 

Im ersten Auswärtsspiel der Saison unterlagen die Handballfreunde Springe bei der zweiten Mannschaft des HSC 2000 Coburg, Aufsteiger aus der Bayernliga, mit 27:23 (12:10) Toren.

"Wir haben vor allem in der Abwehr nicht an unsere starke Leistung aus der Vorwoche anknüpfen können", resümierte Co-Trainer Slava Gorpishin nach der Partie. Von Beginn an liefen die Springer, die auf den erkrankten Maximilian Kolditz verzichten mussten, einem Rückstand hinterher.

Nur zweimal, beim 5:6 durch Kreisläufer Sergej Gorpishin und wenig später durch Treffer von Hendrik Pollex und abermals Sergej Gorpishin zum zwischenzeitlichen 6:8, konnten die Springer in diesem Spiel selbst in Führung gehen.

Auch eine Auszeit von HF-Coach Oleg Kuleshow sorgte nicht für den gewünschten Umschwung. Die Gastgeber mit den beiden starken Außen Florian Billek und Kenny Schramm, die zusammen 13 Treffer erzielten, erhöhten in der Folgezeit wieder das Tempo. Mit einem 12:10 für die Hausherren ging es dann in die Kabine.

"Wir sind schlecht ins Spiel gekommen und haben uns im Angriff die Chancen nicht gut genug herausgespielt", haderte HF-Kapitän Fabian Hinz mit der Niederlage.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber zwar das spielbestimmende Team, aber als die Springer durch Pawel Pietak und Amer Zildzic in der 40.Minute zum 15:15 ausgleichen konnten, keimte noch einmal Hoffnung auf. Diese sollte allerdings nur von kurzer Dauer sein. Kenny Schramm und Benedikt Kellner erhöhten für die Hausherren auf 17:15.

Die endgültige Entscheidung zugunsten der Coburger fiel vier Minuten vor Spielende als Benedikt Kellner mit seinem vierten Treffer zum 27:22 für die Gastgeber traf. Den letzten Treffer der Partie erzielte HF-Kreisläufer Sebastian Preiß zum 27:23 Endstand.

HF Springe: Svebor Crnojevic (01.-40.Min.) und Mustafa Wendland (41.-60.Min.) (beide Tor), Tim Otto 5, Amer Zildzic 5/3, Sebastian Preiß 4, Tim Coors 3, Sergej Gorpishin 2, Maximilian Schüttemeyer 1, Fabian Hinz 1, Pawel Pietak 1, Hendrik Pollex 1 und Nils Eichenberger

red, 12.09.2016, 14:19
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?