In Neuhausen zählt nur ein Sieg

Faruk Halibegovic

Spinge. 

Für das einzige Mittwochspiel der ersten Halbserie in er zweiten Liga hätten sich die Handballfreunde einen anderen Gegner als Neuhausen vorstellen können. 536 Kilometer und sechs Stunden im Bus liegen vor den Deisterstädtern, ehe um 20 Uhr der Anwurf in der württembergischen Kleinstadt erfolgt. „Das ist nicht unbedingt das, was man sich wünscht“, sagte Manager Dennis Melching am Sonnabend nach der Niederlage gegen Erlangen.

Das Lachen war ihm da, angesichts der Vorstellung der Mannschaft in der letzten Viertelstunde, vergangen. Keine guten Voraussetzungen für die Englischen Woche, in der Springe in den Kellerduellen in Neuhausen und am Sonnabend im Heimspiel gegen Bietigheim unter Erfolgszwang steht. Um nicht vorzeitig die Hoffnungen auf den Klassenerhalt einzubüßen, müssen zwei Siege her. „Wir müssen in Neuhausen 60 Minuten Gas geben. Da zählen nur zwei Punkte", formulierte Trainer Sven Lakenmacher am Sonnabend knapp.

Die Punkte wären nicht nur in der Tabelle überlebenswichtig, sondern auch als Signal für die Fans. Dier standen bisher hinter der Mannschaft. Am Sonnabend verließen zum ersten Mal viele vorzeitig enttäuscht die Halle. Nachvollziehbar: „Unsere Abwehr und unser Rückzugsverhalten waren einfach schlecht“, hatte Lakenmacher nach dem Spiel formuliert. So lag in den beiden Trainingseinheiten gestern und heute Abend der Schwerpunkt auf der Abwehrarbeit. In der Deckung ist in Neuhausen vor allem Abwehrchef Oliver Tesch gefragt. Einer der Spieler, der sich der Kritik des Trainers ausgesetzt sah. „Von den Leistungsträgerm muss mehr kommen", hatte Lakenmacher in der Pressekonferenz ungewohnt deutliche Worte gewählt. Gemeint gewesen dürfte auch Neuzugang Faruk Halilbegović gewesen sein, er keinerlei Impulse im Rückraum setzte. Dort hat Lakenmacher nach der Rückkehr von Maximilian Schüttemeyer wieder eine Alternative mehr. Vielleicht einer der Schlüssel zum erhofften ersten Auswärtssieg.

pf, 17.11.2015, 22:47
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?