Handballfreunde reisen zum Aufstiegskandidaten

Faruk Halilbegovic ist nach Verletzung zurück im Kader

Springe. 

Es ist das Spiel eins nach der Trennung von Trainer Sven Lakenmacher, wenn die Handballfreunde Springe am  Sonnabend (Anwurf 19.30 Uhr) beim Aufstiegskandidaten HSC 2000 Coburg antreten.

In Coburg wird der bisherige Co-Trainer Slava Gorpishin das Coaching auf der Bank des Aufsteigers übernehmen. Faruk Halilbegovic ist nach seiner im Spiel gegen Saarlouis erlittenen Oberschenkelblessur wieder ins Training eingestiegen und auch Maximilian Schüttemeyer ist nach überstandener Krankheit wieder mit von der Partie.

Die Gastgeber um Torjäger Florian Billek gehören zu den Aufstiegskandidaten in die 1.Liga und belegen derzeit den 3. Tabellenplatz. Interimstrainer Slava Gorpishin erwartet von seiner Mannschaft eine engagierte Leistung: "Wir müssen uns auf unsere Leistung konzentrieren. Aus einer sicheren Abwehr heraus, wollen wir mit Tempo über die erste und zweite Welle agieren."

Geleitet wird die Partie von Tolga Karamuk und Niklos Seliger (Berlin).

jb, Foto: pf, 18.12.2015, 23:46
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?