Handballfreunde gastieren am Freitag beim ASV Hamm

Eine gute Abwehr - Szene aus dem Hinspiel - ist der Schlüssel zum Erfolg in Hamm

Springe. 

Nach dem Theater um den Lizenzentzug will sich Zweitligist Springe im Liga-Endspurt wieder auf den Sport konzentrieren. „Natürlich ist das Thema in den Köpfen, aber wir wollen uns in den letzten vier Spielen gut präsentieren“, betont Co-Trainer Slava Gorpischin. Heute (19.15 Uhr) geht es im vorletzten Auswärtsspiel der Saison zum ASV Hamm. „Das freie Wochenende hat uns gut getan und die Jungs sind heiß“,  weiß Gorpischin.

Nach dem spielfreien Wochenende wollen Fabian Hinz und Co. ihre starke und erfolgreiche Rückrunde fortsetzen und sich für die 23:27 Hinspielniederlage revanchieren. Beim Gastspiel in der Westpress Arena in Hamm kann Springes Trainertam Oleg Kuleshow und Slava Gorpishin fast auf ihren gesamten Kader zurückgreifen. Nur der Langzeitverletzte Faruk Halilbegovic fehlt.

Oleg Kuleshow: „Wir können in Hamm ohne Druck aufspielen und mit einer engagierten Leistung wollen wir möglichst beide Pluspunkte mit auf die Heimreise nehmen. Die Mannschaft hat die Unruhe rund um den Verein gut verarbeitet."

jb/pf, Foto: sl, 11.05.2016, 22:57
Handballfreunde reisen nach Hamm
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?