Fans tragen Steckrüben zum Sieg

Überragend: Holger Pfeiffer gewann beide Spitzeneinzel und zwei Doppel mit Jan Pulka.

Hemmingen/Bennigsen. 

Zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der Verbandsliga holte der SC Hemmingen-Westerfeld mit dem 9:2-Sieg gegen Schlusslicht VfB Peine. Obwohl Spitzenspieler Henrik Fahlbusch krankheitsbedingt fehlte und die Gäste bei der Begrüßung angekündigten, „dass man um jeden Punkt kämpfen wolle“, war der Erfolg nie in Gefahr. „Wir hatten die ein oder andere Schwächephase, aber die Partie verlief relativ einseitig“, sagte Sprecher Burghard Oestreich. Claas Märtens/Thomas Windheim verloren ihr Doppel und Markus Schulze, der im Prüfungsstress steht, hatte nicht seinen besten Tag, mehr ließ der SC nicht zu. Die Glanzpunkte setzten Martin Scholz und Guido Hehmann mit dem Gewinn aller vier Spitzeneinzel.

Aufatmen hieß es auch für den FC Bennigsen, der in der Bezirksoberliga trotz der Ausfalls von Gernot Gardinowski (verletzt) und Oliver Stamler mit 9:7 gegen den SC Twistringen gewann. „Eine großartige Mannschaftsleistung - jeder hat seinen Teil beigetragen“, war Sprecher Jan Pulka begeistert. Nachdem Pulka und Tim Schulz jeweils mit 9:11 im fünften Satz verloren und die Gäste 4:2 führten, sah alles nach der vierten Pleite in der Rückrunde aus. Doch mit der fantastischen Unterstützung ihrer Fans drehten die Steckrüben das Spiel. Dennis Horand, Philip Bolognesi, Peter Franz, Holger Pfeiffer und Tim Schulz besorgten das 7:4. In einer Zitterpartie (11:9) im fünften Satz ließ Bolognesi den achten Punkt folgen, ehe Pfeiffer/Pulka im Schlussdoppel den Sack zumachten.

uw, 14.02.2016, 14:45
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?