"Dreckiger Sieg" für SV Wilkenburg

Wilkenburg / Weetzen. 

Zu einem mühsam erkämpften 2:1 (1:0)-Sieg kam der SV Wilkenburg im Heimspiel gegen den SV Weetzen. Dabei begann die Partie durchaus gut für die Platzherren, denn bereits in der 8. Minute sorgte Niklas Römgens mit einem Heber aus gut 20 Metern über den zu weit vor seinem Tor stehenden Weetzener Keeper Florian Badstieber für die 1:0-Führung. Doch statt Ruhe ins Wilkenburger Spiel zu bringen, wirkte die frühe Führung eher wie ein Schock für die Gastgeber. Statt die sich bietenden Torchancen konsequent auszuspielen, kam der finale Pass zum Mitspieler nicht an und zahlreiche gute Chancen wurden dadurch leichtfertig vertändelt. Immerhin hielt die Führung bis zur Halbzeitpause. In der 54. Minute bekamen die Gäste dann einen Freistoß zugesprochen, den Björn Scheuermann mit einem Heber über die Wilkenburger Abwehrmauer zum 1:1-Ausgleich direkt verwandelte. Dennoch erarbeitete sich die Heimmannschaft weiterhin gute Torchancen, scheiterte aber mehrfach am gut reagierenden Weetzener Torwart oder brachte den letzten Ball nicht erfolgversprechend zum Mitspieler. Es dauerte bis zur 88. Minute, ehe Schiedsrichter Edwin Sylla nach einem Foul an Wilkenburgs Stürmer Niklas Römgens auf Strafstoß entschied. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zum 2:1-Siegtreffer. Denoch war Trainer Markus Kittler wenig angetan ob der Leistung seiner Mannen: "Verdient haben wir den Erfolg nicht. Das war die schlechteste Saisonleistung seit unserem Amtsantritt. Also Mund abputzen und uns schleunigst auf das nächste Spiel konzentrieren."

SV Wilkenburg:

Tom Zacharek, Florian Janzhoff, Henrik Focke, Ben Weitemeier, Arne Focke, Marius Meister, Niklas Römgens, Dennis Ulrich, Daniel Müller (ab 46. Minute Yll Topalli), Mehmet Yurtseven (ab 75. Minute Cem-Fuat Memis), Selami Cankurtaran (ab 46. Minute Jannik Höpner).

SV Weetzen:

Florian Badstieber, Marco Wilhelm, Jan-Christoph Gerber (ab 88. Minute Mike Scheuermann), Helge Hische, Florian Much, Sebastian Bomm, Björn Scheuermann (ab 90.- + 1. Minute Ahija Bertrans Assemian), Gunter Peschke, Malte Vetter, Alexander Neumann (ab 65. Minute Wladimir Weber), Felix Much.

Torschützen:

1:0  Niklas Römgens         (  8. Minute)

1:1  Björn Scheuermann   (54. Minute)

2:1  Niklas Römgens         (88. Minute, Foulelfmeter)

Gelbe Karten:

Marius Meister (87. Minute, Foulspiel), Jannik Höpner (90. Minute, Unsportlichkeit), Yll Topalli (90.- + 1. Minute, Foulspiel) - Felix Much (26. Minute, Unsportlichkeit), Florian Much (77. Minute, Foulspiel), Malte Vetter (90.- + 1. Minute, Unsportlichkeit)

cms / Volkwein, 19.09.2016, 09:19
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?