Ausnahmeleistungen im Einzel- und Mannschaftssport

Die U23-Fußballmannschaft des SV Germania Grasdorf.

Sportlerin des Jahres: Judokerin Evelyn Busch.

Sportler des Jahres: Sportkletterer Lars Hoffmann.

Erhielt einen besonderen Preis: Tim Scheele.

Klaus Komning, Trainer der Grasdorfer U23.

Laatzen. 

Wie in jedem Jahr wurden im Rahmen des Neujahrsempfangs auch gestern Laatzens Sportler des Jahres geehrt. Jürgen Vollmer, Vorsitzender des Sportrings, übernahm die Laudatio auf die drei Sportler und die Mannschaft des Jahres.

In der Kategorie der Jungs und Männer konnte sich der Sportkletterer Lars Hoffmann durchsetzen. Er gilt als einer der talentiertesten Kletterer Europas. Der junge Mann erreichte im vergangenen Jahr den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Bouldern und wurde norddeutscher Meister im Seilklettern. Da kein Laatzener Verein diese exklusive Sportart anbietet, ist Hoffmann beim Alpinclub Hannover aktiv.

Evelyn Busch vom VfL Grasdorf setzte sich bei den Sportlerinnen durch. Sie holte im Judo in ihrer Gewichtsklasse bis 36 Kilo den Sieg bei den Norddeutschen Meisterschaften, bei der sie sich in allen Kämpfen gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen konnte. "Wir werden noch sehr viel von dir hören", ist sich Vollmer sicher.

Das Team des jahres ist die U23-Fußballmannschaft des SV Germania Grasdorf. Die Spieler schafften den Aufstieg von der 4. in die 3. Kreisklasse. Besonders eindrucksvoll war dabei das Torverhältnis von 140:25 Toren. Trainer Klaus Komning, der bereits Mannschaften in der vierten Liga betreute, kam in seiner Dankesrede aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. "Vom Charakter her ist das die beste Mannschaft, die ich je trainiert habe", sagte er.

Einen besonderen Preis erhielt Tim Scheele. Der A-Jugend-Spieler der Fußballmannschaft des FC Rethen hat seit zehn Jahren mit Diabetes zu kämpfen. "Dass er trotzdem Fußball spielt, ist schon bemerkenswert", so Vollmer. Trotz seiner Krankheit schreckt der junge Mann dennoch nicht zurück und hat sogar in einer anderen Sportart im vergangenen Jahr Bemerkenswertes geleistet. Er erklomm den 2.000 Meter hohen Berg Mount Gingilos auf Kreta. Er erreichte den Gipfel gemeinsam mit jugendlichen Diabetikern aus Indien und Brasilien.

msa, 18.01.2016, 11:40
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?