Arbeitssieg für Hemminger TT-Asse

Claas Märtens

Hemmingen. 

Einen schwer erkämpften 9:6-Arbeitssieg hat der SC Hemmingen-Westerfeld in der Verbandsliga gegen den TSV Fuhlen gefeiert. „Es war ein spannendes und gutes Spiel mit etlichen knappen Sätzen und Fuhlen der befürchtet unangenehme Gegner", fasste Betreuer Burghard Oestreich die Partie zusammen.

Die Hemminger hatten noch die letzte 4:9-Niederlage im Hinterkopf, als das Spiel begann. Doch etwas überraschend konnten Niklas Otto/Guido Hehmann ihr Eingangsdoppel recht klar für sich entscheiden. Stefan Schreiber und der für Claus Gottschlich nachgerückte Philipp Schütze konnten nicht mithalten und verloren mit 1:3-Sätzen. Martin Scholz und Claas Märtens machten es besser und besorgten die wichtige 2:1-Führung.

Im oberen Paarkreuz gewann Niklas Otto klar mit 3:0 gegen Niklas Wellmann, während Stefan Schreiber gegen Lukas Nowag nicht richtig ins Spiel fand und etwas nervös auch zuviele Fehler beim Blocken machte. Es blieb eng und nach Siegen von Martin Scholz und Claas Märtens hier es nach dem ersten Durchgang nur 5:4.

Es war wieder Niklas Otto, der teilweise mit sensationellen Bällen einen 3:1-Sieg gegen Lucas Nowak verbuchte. Stefan Schreiber erhöhte auf 7:4. In einem dramatischen Match vergab Scholz nach 10:7 in fünften Satz insgesamt fünf Matchbälle und damit die vorentscheidung. Für sorgte dann nach einer Taktikumstellung Guido Hehmann mit dem 8:5. Claas Märtens war im Spiel gegen Marco Warzecha zwar ohne Chance, doch Philipp Schütze gelang der erlösende Siegpunkt.

red/Burghard Oestreich, Foto: uw, 19.09.2016, 22:35
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?