Altenhagen brennt auf Derbyrevanche gegen die Steckrüben

So war es im Hinspiel: Spielt Altenhagens Eric Engelhardt auch am Sonnabend vor voller Hütte?

Region. 

Krasser Außenseiter ist der SC Hemmingen-Westerfeld in der Verbandsliga Süd am Sonnabend (14 Uhr) gegen Tabellenführer Hannover 96. Da man dem Meisterschaftsaspiranten schon in der Hinrunde mit 0:9 unterlag, "machen wir uns keine großen Hoffnungen auf ein knappes Spiel", sagt Sprecher Burghard Oestreich, zumal der SC nicht mit der Stammsechs antreten kann. "Insofern wird es nur darum gehen, das eine oder andere Spiel zu gewinnen", so Oestreich. Trotzdem verspricht er sich attraktives Tischtennis und freut sich über viele Zuschauer.

Unglaublich eng mit wilden Ergebnissen geht es in der Bezirksoberliga zu. Von Platz vier bis acht kämpfen die Mannschaften gegen die Relegation. „Die Staffel ist dieses Jahr unglaublich", sagt Kolja Abendroth, Kapitän des SV Altenhagen, der am Sonnabend (16 Uhr) im Derby den FC Bennigsen erwartet. "Wer verliert, muss beginnen, den Relegationstermin im Kalender mit Tinte einzutragen", glaubt Abendroth, der „auf eine volle Hütte" hofft. Die Gastgeber brennen auf Revanche für die 5:9-Hinspielniederlage. „Wir brauchen im oberen Paarkreuz ein Übergewicht", blickt Abendroth voraus: „und vielleicht wird das Spiel unten entschieden." Am Sonntag (14 Uhr) gastiert Altenhagen bei Tabellenführer Hannover 96 II. „Da haben wir nichts zu verlieren", sieht Abendroth die Favoritenrolle ganz klar bei den Hausherren, 2auch wenn wir im Hinspiel zwischenzeitlich mit 7:4 führten. Wir würden uns freuen, wenn wir es ihnen ähnlich schwer machen könnten." Altenhagens Fokus liegt aber auf dem Derby.

uw, 28.01.2016, 21:56
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?