Ein Derby im letzten Heimspiel

Am kommenden Sonnabend, Anwurf 18 Uhr, gibt es für die Springer Handballfans im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2016 noch einen echten Leckerbissen. Die Handballfreunde Springe erwarten die HSG Burgwedel zum Derby.

Punktgleich mit 15:11 Punkten belegen beide Mannschaften in der Tabelle die Plätze fünf und sechs und werden nur durch fünf Treffer im Torverhältnis getrennt. In den letzten Jahren gab es zwischen den beiden Mannschaften immer wieder hochklassige und umkämpfte Duelle.

Dazu kommt, dass mit Maurice Herbold, Kay Behnke und Trainer Jürgen Bätjer drei Burgwedeler auch schon das Trikot der Handballfreunde getragen haben. Die Springer Handballfans können sich also auf ein interessantes und spannendes Spiel freuen.

Gute Nachrichten gibt es derweil von den beiden Langzeitverletzten Maximilian Schüttemeyer und Tim Coors. Während Maximilian Schüttemeyer nach seiner Knie-OP inzwischen unter der Anleitung von HF-Physio Martin Gröppert hart an seinem Comeback arbeitet, steht für Tim Coors noch vor Weihnachten ein zweiter operativer Eingriff an, bei dem aus dem operierten Daumen zwei Drähte entfernt werden. Danach wird der Linkshänder möglichst schnell wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

HF-Trainer Oleg Kuleshow freut sich auf das Derby: "Wir haben in den letzten Spielen gut gespielt und wollen jetzt unseren Fans im letzten Heimspiel des Jahres mit einem Heimsieg ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen."  

red, 09.12.2016, 09:46

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?