Unternehmerbrunch: Betriebe und Kommunalpolitik vertiefen Dialog

Pattensen. 

Viele wichtige Impulse, die im gemeinsamen Austausch erarbeitet wurden: So lässt sich der Unternehmerbrunch des CDU Stadtverbandes Pattensen zusammenfassen. Mit knapp 30 Gästen kam in den Burg Terrassen ein intensiver Austausch zwischen Kommunalpolitik und Betrieben zustande. Neben vielen persönlichen Gesprächen stand insbesondere im Mittelpunkt, wie die Stadt Pattensen eine Wirtschaftsförderung entwickeln kann, die an den Bedürfnissen der lokalen Unternehmen ausgerichtet ist.

 Eingeleitet wurde der Dialog von einigen Anregungen des Regionsvorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT), Mirco Zschoch. Der Burgdorfer legte dar, wie die Wirtschaftsförderung in anderen Städten organisiert ist, welche Erfolgsfaktoren bestehen und wie wichtig eine Wertschätzung des Unternehmertums durch die Kommunen ist. "Viele Gemeinden sehen die Betriebe nur als Gewerbesteuerzahler und Sponsor - dass Unternehmer das städtische Miteinander bereichern, Arbeitsplätze schaffen und ihre Orte dynamisieren wird oftmals leider ausgeblendet", so Mirco Zschoch.

Die meisten Anregungen der anwesenden Unternehmer ließen sich in drei Bereiche einordnen: Eine fehlende Wahrnehmung beziehungsweise Wertschätzung der Betriebe, eine ungenügende Kommunikationspolitik der Stadtverwaltung und mangelnde Ressourcen beziehungsweise fehlende Strukturen in der kommunalen Wirtschaftsförderung. Auch viele weitere Impulse, beispielsweise zur Einbindung lokaler Betriebe in öffentliche Ausschreibungen, wurden ausgetauscht. "Wirtschaftsförderung ist mehr als Jahr für Jahr nur höhere Gewerbesteuern zu fordern", so ein Unternehmer beim anschließenden Mittagessen. Die zahlreich anwesenden Kommunalpolitiker der CDU haben die Ideen der Unternehmer zusammengefasst und nehmen diese Gedanken nun in den Stadtrat mit. "Unser Ziel ist es gemeinsam mit allen Beteiligten ein zukunftsfestes Fundament zu errichten, auf dem eine hochwertige Wirtschaftsförderung aufgebaut werden kann", so der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Jonas Soluk abschließend. Dafür, und für bereits bekannte Herausforderungen wie die verbesserungswürdige Informationspolitik der Stadtverwaltung, wird man sich nachhaltig einsetzen.

cms, red, 24.06.2016, 00:42
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?