Neue Umkleide statt Toiletten: TSV baut um

Pattensen. 

Die öffentliche Toilettenanalge des TSV Pattensen soll nun ausschließlich für den Verein nutzbar sein. Das beschloss der Ortsrat Pattensen in der gestrigen Sitzung. Laut Erstem Stadtrat Axel Müller hat der TSV große Platznot, besonders im Bereich der Umkleiden.

Der Vorstand des Sportvereins ist mit dem Gedanken an die Verwaltung herangetreten, die öffentlichen Toiletten zu einer Umkleidekabine umzubauen. Aufgrund der wachsenden Mitgliederzahlen reichen die jetzigen Umkleiden nicht mehr aus. Mit einer zusätzlichen Möglichkeit soll eine Entlastung geschaffen werden. "Wir finden diesen Antrag als gerechtfertigt", so auch Axel Müller. Auch die Ortsratsmitglieder folgten dem Wunsch des TSV Pattensen und stimmten einstimmig für den Antrag.

Regelmäßig ist die öffentliche Toilettenanlage nur einmal im Jahr in Betrieb, nämlich zur Zeit des Schützenfestes. Die Toiletten sind sonst nicht genutzt. Somit besteht aus Sicht der Verwaltung kein ausgewogenes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Zudem entspricht der Antrag des TSV dem Ziel zur Förderung des Vereinssports in der Stadt. 

cms, 07.06.2016, 11:09
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?