Neubau statt Sanierung: Grundschule bekommt eine neue Turnhalle

Pattensen. 

Nicht mehr nur sanieren, sondern neu bauen. Das soll jetzt mit der Turnhalle der Grundschule Pattensen passieren. Vor einiger Zeit wurden erhebliche Mängel an dem Gebäude aufgedeckt, die erst nach einem Gutachten aufgedeckt wurden.

Die ursprünglich geschätzten Baukosten von rund 6,4 Millionen Euro sind viel zu niedrig kalkuliert worden. Die zuständige Firma hat zahlreiche strukturelle und funktionale Mängel gefunden, die eine Überarbeitung der Planungen erforderte. Der überarbeitete Entwurf sieht nicht mehr nur die Sanierung der Turnhalle vor. Die Halle soll abgerissen und an gleicher Stelle ein neues Gebäude mit erweitertem Raum- und Funktionsumfang erstellt werden. „Neben einer erhöhten Kostensicherheit und den sonstigen Vorteilen wäre die „Neubaulösung“ auch im Bereich der Herstellungskosten günstiger“, heißt es in der Vorlage.

Vorgesehen ist, die Schulturnhalle in den ersten Obergeschoss des Neubautraktes unterzubringen. Darunter sollen die Mensa und Verwaltungsräume hinkommen. Auch die vorgeschriebenen Raum- und Trittschallgrenzwerte werden hier eingehalten. Beim Neubau ist vorgesehen eine Vorhang- beziehungweise eine Verblenderfassade zu verwenden. Zwar sei diese Variante kostengünstiger, führt jedoch zu Folgekosten und eine dauerhafte Unterhaltung. Der Neubau und der zu sanierende Klassentrakt sollen einheitlich gestaltet werden, das bereits sanierte Altbaugebäude soll äußerlich unverändert bleiben. Da eine Verblenderfassade nicht im Bereich des Klassentraktes umgesetzt werden kann, soll für beide Gebäudetrakte eine einheitliche Vorhangsfassade verwendet werden.

Die Ausschussmitglieder stimmten für die neuen Pläne des Architektenbüros.

cms, 09.06.2016, 13:41
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?