Einsatzübung: Explosion in einer Biogasanlage

Vardegötzen. 

Am 6. Oktober gegen 19 Uhr kommt es in der Biogasanlage von Landwirt Günter Hanne in Vardegötzen zu einer Explosion. Acht Mitarbeiter und Besucher der Anlage werden verletzt und verteilen sich in Panik auf dem Gelände der Einrichtung. Diese Lage hatte sich der stellvertretende Ortsbrandmeister von Pattensen, Ulrich Fleischmann, für eine Einsatzübung ausgedacht. In Ort und Zeit der Übung war lediglich der Eigentümer eingeweiht. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Vardegötzen begannen umgehend mit dem Aufbau einer Wasserförderstrecke um den Brand im betroffenen Maschinenhaus zu bekämpfen. Zeitgleich rüsteten sich Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten aus um im Bereich der Gährbehälter nach den vermeintlichen Opfern zu suchen. Unterstützung kam kurze Zeit später von den Ortsfeuerwehren Oerie und Pattensen. Mit einem Strahlrohr wurde eine Riegelstellung zum Schutz angrenzender Gebäude dargestellt. Das Wenderohr der Drehleiter wurde zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die vermeintlich Verletzten – dargestellt von Jugendfeuerwehrmitgliedern aus Pattensen – waren nach gut 20 Minuten aufgefunden und zum Verletztensammelplatz zur weiteren Versorgung gebracht worden. Feuerauskam bereits nach einer halben Stunde. Die Übung war gegen 20 Uhr beendet. In der abschließenden Manöverkritik wurden kleine Fehler im Ablauf besprochen.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Vardegötzen, Oerie und Pattensen mit acht Fahrzeugen und 52 Kameraden.

cms, Brüggemann, 07.10.2016, 00:39
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?