Behindertentoilette ist jetzt mobil

Pattensen. 

Die erste mobile Behindertentoilette ist da. Das rund 45.000 Euro teure Gefährt konnte nun dank der Hilfe der Region Hannover, der Klosterkammer und vielen weiteren Sponsoren verwirklicht werden. Auch die Stadt Pattensen hat mit einer Spende von 2.000 Euro zur Finanzierung beigetragen. Als Dankeschön wurde das Logo der Stadt auf der Toilette verewigt.

Insgesamt soll es in Deutschland nur fünf mobile und behindertegerechte Toiletten in Deutschland geben. "Mein Wunsch ist es, dass jeder Brandabschnitt eine eigene Toilette bekommt", so Peer Maßmann, Vorsitzender des Vereins Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter Hannover und Umgebung. Seinen ersten Einsatz soll das Gerät zum Schützenfest in Pattensen haben, wie Bürgermeisterin Ramona Schumann mitteilte. Ein weiterer Toilettenwagen soll als Ersatz der wegfallenden Toiletten des TSV Pattensen dienen.

Auch Bastian Pielczyk, Dezernent der Klosterkammer und zuständig für den sozialen Förderbereich, zeigte sich zufrieden: "Wir fördern rund 200 Projekte im Jahr. Das hier ist für uns ein besonderes Projekt. Mehrere Vereine und Insititutionen ziehen hier an einem Strang." Die Klosterkammer beteiligte sich mit rund 20.000 Euro, ebenso wie die Region Hannover, die weitere 20.000 Euro zur Verfügung stellte.

cms, 12.06.2016, 00:00
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?