40 und 25 Jahre für die Stadt Pattensen

Eine besondere Ehre wurden Günter Kleuker (zweiter von links) und Heinrich Lindenberg (rechts) zuteil: Der Geschäftsführer des Niedersächsischen Städtetages, Heiger Scholz, (links) zeichnete die langjährigen Ratsmitglieder aus. Auch Bürgermeisterin Ramona Schumann (zweite von rechts) freute sich für die beiden Mitglieder des Rates.

Pattensen. 

"Es ist ein schöner Anlass, um mal Danke zu sagen", erklärte Heiger Scholz, Geschäftsführer des Niedersächsischen Städtetags in der gestrigen Ratssitzung der Stadt Pattensen. Er ehrte zwei Mitglieder, die sich seit Jahren ehrenamtlich für die Stadt Pattensen engagieren. Über seine 40 Jahre als Ratsmitglied wurde CDU-Mann Heinrich Lindenberg von Scholz ausgezeichnet. Auch Günter Kleuker von der UWJ freute sich, dass er für seinen 25-jährigen Dienst im Rat geehrt wurde.

"Es ist nicht selbstverständlich, dass eine Stadt sich selbstverwalten kann", erklärte Scholz. Er erinnerte daran, dass Männer sich damals erst das Bürgerrecht kaufen mussten, bevor sie wahlberechtigt waren. Auch die Gründe für Pattenser Bürger sich für die Wahl zum Rat aufstellen zu lassen, seien unterschiedlich. "Manche haben sich über eine Sache so geärgert, dass sie selber Hand anlegen wollen. Wiederum führen beispielsweise eine Familientradition fort", so der Geschäftsführer vom Niedersächsischen Städtetag. Doch was auch immer Bürger bewegt sich für eine Wahl aufstellen zu lassen: "Am Ende haben alle die Verantwortung, wie es mit Pattensen weitergehen soll. Und das ist nicht möglich ohne jahrelanges und ehrenamtliches Engagement, wie das von Kleuker und Lindenberg", freute sich Scholz.

Auch die anderen Ratsmitglieder und Mitarbeiter der Verwaltung sowie Bürgermeisterin Ramona Schumann gratulierten den beiden Ratsmitgliedern.

cms, 23.09.2016, 08:21
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?