Zweimal Alarm innerhalb weniger Minuten

Laatzen. 

Um 11.53 Uhr rückten insgesamt elf Helfer der Feuerwehr Laatzen mit zwei Fahrzeugen in die Straße Lange Weihe aus. Der Sohn einer älteren Dame konnte die Wohnungstür nicht mehr öffnen. Die Rentnerin saß verwirrt dahinter uind öffnete nicht. Mit speziellem Werkzeug und viel handwerklichem Geschick öffnete die Feuerwehr die Haustür. Die Bewohnerin wurde dem Rettungsdienst übergeben. Gegen 13.10 Uhr rückte die Besatzung des Rüstwagens wieder ein.

Während der erste Einsatz noch abgearbeitet wurde, piepten die Meldeempfänger um 12.08 Uhr erneut, nun Vollalarm für die Ortsfeuerwehr Laatzen: Es ging zum Agnes-Karll-Krankenhaus in der Hildesheimer Straße. Die automatische Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. In einem Raum für Sterilisationsanlagen in der dritten Etage fand Einsatzleiter Thomas Kitzhofer den ausgelösten Melder. Rauch und Flammen aber nicht. Vermutlich hat Wasserdampf den Melder aktiviert. Gegen 12.40 Uhr bereits waren das Löschgruppenfahrzeug sowie die Drehleiter wieder eingerückt

red, 29.08.2016, 15:30
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?