Zwei Tote: Beziehungsdrama endet tragisch

Ermittler an der Waldhütte bei Hemmingen - hier hat sich der vermeintliche Täter angeblich selber gerichtet.In diesem Haus in Oesselse soll sich die Tat noch vor Mitternacht ereignet haben.

Oesselse / Hemmingen. 

Ein 55 Jahre alter Mann hat gestern Abend seinen 50-jährigen Untermieter in seinem Haus am Heinrich-Heine-Weg im Laatzener Ortsteil Oesselse erschossen und anschließend in einem Waldstück nahe Hemmingen selbst Suizid begangen (wir haben berichtet). Das bestätigte jetzt die Polizei.

Gegen Mitternacht hatte sich ein 49 Jahre alter Bekannter des Hauseigentümers bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass der 55-Jährige ihm gegenüber erklärt habe, seinen Untermieter umgebracht zu haben und nun sich selbst umbringen zu wollen. Im Rahmen der angelaufenen Ermittlungen fand die Polizei im Keller des Einfamilienhauses den Leichnam des 50-jährigen Untermieters. Dieser wies eine Schussverletzung auf. Den Hauseigentümer trafen die Beamten nicht an.

Im Zuge der weiteren Fahndungsmaßnahmen nach ihm, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, entdeckten Polizisten am Montagmorgen, gegen 3 Uhr in einem Waldstück nahe der Straße Sohlkamp an der Kreisstraße 225 bei Hemmingen den Leichnam eines Mannes. Die anschließenden Überprüfungen ergaben, dass es sich bei dem Toten, der sich mit einer Schusswaffe das Leben genommen hatte, um den 55-Jährigen aus Oesselse handelt.

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Kriminalpolizei von Beziehungsstreitigkeiten um eine Frau als Grund für das Tötungsdelikt aus.

hug, schie, st, 08.02.2016, 10:38
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?