Verkehrsbehinderungen und 50.000 Euro Schaden durch Garagenbrand

Gleidingen. 

Update siehe unten

Auf der Hildesheimer Straße Ecke Orpheusweg ist es zu einem Garagenbrand gekommen. Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen, außerdem fährt die Linie 1 der Straßenbahn derzeit nicht. Näheres ist noch nicht bekannt.

bri. 18.05.2016, 8.17 Uhr

Update 10.30 Uhr:

Heute um 7.04 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Garagenbrand in der Hildesheimer Straße 533 nach Gleidingen alarmiert. Vor Ort schlugen Flammen aus einem Anbau an ein Wohn- und Geschäftshaus.

Mit 5 C-Rohren wurden die Flammen bekämpft, zehn Trupps unter Atemschutz waren im Einsatz. Die Hildesheimer Straße war bis gegen 9 Uhr voll gesperrt. Straßenbahn der Linie 1 (Sarstedt) blockiert, die Üstra setzte Ersatzbusse ein. Mit drei Hochleistungslüftern wurde Frischluft in die Räume geblasen, um den Rauch zu beseitigen. Mit zwei Wärmebildkameras wurden Glutnester aufgespürt.

Um 8.04 Uhr wurde Feuer aus gemeldet. Die Ortsfeuerwehr Gleidingen übernahm ab 9 Uhr die Brandwache, alle anderen rückten ein. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren 43 Helfer der Ortsfeuerwehren Rethen, Gleidingen und Laatzen, ein Rettungswagen sowie die Polizei.

Wie die Polizei inzwischen mitteilte, hatte ein Anwohner Rauchentwicklung bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Ersten Feststellungen zufolge war das Feuer in einer Zwischendecke des Anbaus - hier waren Geräte und Materialien einer im Erdgeschoss untergebrachten Physiotherapiepraxis gelagert - ausgebrochen. Der Anbau wurde durch die Flammen erheblich beschädigt und ist derzeit nicht mehr nutzbar. Nach ersten polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 50 000 Euro. Die Brandursache ist derzeit unklar. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden das Gebäude in den nächsten Tagen untersuchen.

bri, hil, st, Senft, 18.05.2016, 10:30
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?