Unterschriftenaktion gegen Üstra-Planungen

Quelle: Wikimedia Commons / Bernd Schwabe

Laatzen. 

Die Üstra beabsichtigt, den Fahrgastbegleitservice durch ältere Langzeitarbeitslose zum Jahresende einzustellen. Für den Seniorenbeirat Laatzen wäre dies ein ärgerliches Ereignis. "Damit würde ein erfolgreiches und für die Zielgruppe wichtiges Modelprojekt beendet", so Seniorenbeiratsvorsitzender Klaus-Dieter Meyer. Mit einer Unterschriftenaktion wollen die Laatzener Interessenvertreter den Bürgern die Möglichkeit geben, ihren Unmut über die geplante Entscheidung zu äußern.

Der kostenfreie Fahrgast-Begleitservice ermöglichte bislang mobilitätseingeschränkten Bürgern mit geringem Einkommen, Arztbesuche wahrzunehmen kulturelle Veranstaltungen zu besuchen. Sollte dieses Angebot zukünftig wegfallen, bedeutete dies laut Meyer für die Betroffenen "einen Verlust an Lebensqualität und eine erhebliche Einschränkung ihrer gesellschaftlichen Teilhabe".  Ein solcher Schritt wäre "unsozial und angesichts des demografischen Wandels [...] unzeitgemäß", so der Seniorenbeiratsvorsitzende.

Das Unterschriftenformular befindet sich im Anhang.

msa, 18.11.2015, 00:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?