SPD-Nachwuchs sorgt sich um Altersarmut

Junge und alte SPD-Mitglieder sorgen sich um die Altersarmut in Deutschland und Laatzen.

Laatzen-Mitte. 

Die Fotoausstellung "Arm, ärmer, alt" im Stadthaus interessierte zahlreiche Laatzener Bürger (L.ON berichtete). Die Fotografin Cynthia Rühmekorf warf in ihren Fotos einen Blick auf die Lebenswelt von Menschen in Altersarmut. Generationenübergreifend war auch die SPD mit der AG 60 plus und den Jusos vor Ort, um sich ein Bild von der Situation der Menschen zu machen.

"Rente und Altersarmut ist ein Thema, das alle angeht. Die Altersarmut kommt erst noch in der folgenden Generation. Alle, die heute in Teilzeit oder im Mini-Job arbeiten, haben keine Chance etwas für die Rente zurückzulegen", waren sich die Genossen einig. 

Die AWO, die die Ausstellung organisierte, fordert schon seit Jahren politische Maßnahmen gegen Armut, wie zum Beispiel die Schaffung einer einheitlichen Rentenversicherung.

msa, 15.11.2015, 00:02
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?