Seniorenpflegeheim Leinetal wird um 20 Zimmer erweitert

Bürgermeister Jürgen Köhne, Architekt Martijn Spigkerboer, Betreiber Burchard Führer, Pastor Burkhard Straeck und Pflegeheimleiter Volker Lange mauern die Baupläne in einer Messingrolle ein.Pastor Burkhard Straeck eröffnet die Veranstaltung mit ein paar Worten.Ein letzter Blick auf die Baupläne bevor sie in die Messingrolle kommen.Burchard Führer setzt den Grundstein.Pastor Straeck setzt auch einen Stein.Es waren zahlreiche Gäste erschienen.

Grasdorf. 

Am Seniorenpflegeheim "Leinetal" in Grasdorf wurde heute im Beisein vieler Gäster, darunter auch Bürgermeister Jürgen Köhne, der Grundstein für den Erweiterungsbau gelegt.  Der Betreiber des Seniorenheims Burchad Führer lud hierfür auch Pastor Burkhard Straeck ein, der gleich zu Beginn eine kleine Predigt hielt und die Baustelle segnete. "Wir beginnen immer mit Gott. Wir wünschen uns eine unfallfreie Baustelle und ein tolles Ergebnis", so Führer. Entstehen soll ein vierstöckiger Anbau, mit insgesamt 20 komfortablen Einzelzimmern. Jedes der Zimmer wird über ein eigenes Bad und einen Balkon verfügen. "Hier können Menschen jeden Alters und jeder Pflegestufe untergebracht werden", so Volker Lange, Leiter des Pflegeheims. Im Winter soll der Rohbau abgeschlossen sein, die Fertigstellung ist für den Sommer 2017 geplant.

Die Unternehmensgruppe Burchard Führer betreibt über 40 Pflegeeinrichtungen. Deutschlandweit werden 194 Nachwuchskräfte in den Pflegeheimen ausgebildet. Im Haus in Laatzen sind es derzeit nur zwei Auszubildende, bei 102 Mitarbeitern. "Verfügbar wären aber sieben Ausbildungsplätze, wir würden uns über Bewerbungen freuen", so der Leiter des Pflegeheims.

Interessierte können sich auf der Homepage www.leinetal-seniorenpflegeheim.de informieren.

jög, 08.09.2016, 13:30
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?