Politiker auf Probe

Matthias Miersch mit Aleksandr Bogdan vor dem Reichstagsgebäude.

Laatzen. 

Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch hat der 18-jährige Aleksandr Bogdan aus Laatzen an der Veranstaltung „Jugend und Parlament“ des Deutschen Bundestages in Berlin teilgenommen.

Gemeinsam mit 314 weiteren Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet konnte er in die Rolle fiktiver Abgeordneter schlüpfen und vier ausgedachte Gesetzesentwürfe durch das Gesetzgebungsverfahren bringen, um so den politischen Alltag hautnah und spielerisch kennenzulernen. So nahm Aleksandr an Sitzungen der Fraktionen, der Landesgruppen, der Arbeitsgruppen der Fraktionen, der Ausschüsse des Bundestages sowie an einer Plenumsdebatte teil. Die Tage in der Hauptstadt wurden für den Schüler des EKG-Laatzen durch ein Gespräch mit dem SPD-Abgeordneten Matthias Miersch abgerundet.

Der Parlamentarier hatte sich ausgiebig Zeit genommen und diskutierte mit dem politisch engagierten Laatzener Bogdan über dessen Eindrücke. Miersch, der selbst als 16-Jähriger an dem Format „Jugend und Parlament“ in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn teilgenommen hatte, schwelgte in Erinnerungen. Schnell waren sich der Jungparlamentarier und Miersch einig: Die Arbeit an Gesetzesvorhaben ist langwierig und anstrengend, da es darauf ankommt, bestmögliche Kompromisse für alle Beteiligten zu finden – aber sie macht auch viel Spaß.

red, 09.06.2016, 02:26
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?