Neues und Gebrauchtes zu fairen Preisen

Bürgermeister Köhne eröffnete den Leineladen ganz traditionell, indem er das Band vor dem Eingang zerschnitt.

Laatzen. 

Mitten im Zentrum von Laatzen am Marktplatz hat der Leineladen der Leine-Volkshochschule (VHS) seine Türen geöffnet. Kleidung, Schuhe, Schmuck, Tücher, Taschen, Geschirr, Spielzeug, Möbel - Auf rund 170 Quadratmeter Verkaufsfläche finden nicht nur Familien gut erhaltene Gebrauchtware zu günstigen Preisen. Damit die Erwachsenen in Ruhe stöbern können, steht für die kleinen Besucher ein Kinderspielzimmer zur Verfügung. „Der Laden ist sehr schön geworden“, sagte Gerold Brockmann, VHS-Geschäftsführer, beim Pre-Opening mit geladenen Gästen. Brockmann dankte allen, die mit Engagement und viel Arbeit dazu beigetragen haben, dass der Leineladen entstehen konnte. Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne fand das Geschäft sehr gelungen. „Das wird hier ein Erfolg“, sagte er voller Überzeugung.

Mit dem Leineladen verfolge man drei Ziele, erklärte VHS-Geschäftsführer Brockmann: Arbeitsplätze und Qualifizierungsmöglichkeiten schaffen, nachhaltiges Wirtschaften durch Wiederverwertung, Recycling und Upcycling stärken und die Waren zu günstigen Preisen verkaufen. Die meisten Waren im Leineladen stammen aus Spenden. Aber es gibt auch Neues. Zum Beispiel eine Kleinmöbelserie, die aus recyceltem Palettenholz in der hauseigenen Tischlerei hergestellt wird. Verkaufstresen und Regale im Leineladen stammen ebenfalls aus dieser Serie.  

Die Tischlerei ist im ZAQ-Möbelladen angesiedelt, der ebenfalls von der Leine-VHS mit Unterstützung des Jobcenters und der Region Hannover betrieben wird. ZAQ steht für „Zentrum für Arbeit und Qualifizierung“ und ist als Qualifizierungs- und Beschäftigungsbetrieb für Langzeitarbeitslose konzipiert. Das ZAQ-Team war daran beteiligt, den Leineladen zu sanieren und für die Eröffnung zu gestalten. „Das war ein tolles Team“, sagt Projektleiter Rainer Wesemann. Seit Wochen hätten die Mitarbeiter voller Enthusiasmus auf die Eröffnung des Leineladens hingearbeitet. 

Der Name „Leineladen“ wurde übrigens mittels eines internen Wettbewerbes der VHS ausgewählt. Die Idee stammt Sebastian Ermisch, der in der VHS als Koordinator für Bildung und Teilhabe arbeitet.

Leineladen, Marktplatz 7, 30880 Laatzen. Öffnungszeiten von Montag bis Sonnabend von 10 bis 18 Uhr.

tri, 28.10.2016, 00:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?