Neue Stele vor Rathaus feierlich enthüllt

Sind stolz auf die Stele - Laatzens neues Zeichen der Städtepartnerschaft: Bürgermeister Jürgen Köhne (Mitte) mit seinem französischen (links) und polnischen Amtskollegen.ADFC-Mitglieder aus Laatzen hatten kürzlich einen befreundeten Fahrradclub in Gubin besucht, jetzt ist der Gegenbesuch hier.Die drei Bürgermeister vor ...... und beim Enthüllen des neuen Kunstwerks.Künstlerin Silvia Withöft-Foremny, die Laatzerin nennt ihr handgearbeitetes Kunstwerk "Zuneigung".

Laatzen. 

Dieses Wochenende steht Laatzen ganz im Zeichen der Städte-Partnerschaft: Um die langjährigen Verbindungen zu den Ortschaften Grand Quevilly (Frankreich), Gubin (Polen), Guben und Waidhofen noch weiter zu vertiefen, finden verschiedene Veranstaltungen statt. Zum Auftakt am Freitag versammelten sich - im Beisein von Bürgern und Ratsmitgliedern - die anwesenden vier Bürgermeister zu einer festlichen Ratssitzung, um mittels Unterschriften den Willen zur weiteren konstruktiven Zusammenarbeit zu bekräftigen.

Ein weiterer Höhepunkt stand heute auf dem Programm: Um 15 Uhr enthüllte Bürgermeister Jürgen Köhne im Beisein des französischen und des polnischen Bürgermeisters eine neue Stele: "Wir freuen uns, die jahrelangen Städtepartnerschaften jetzt auch repräsentativ darstellen zu können", so Laatzens Bürgermeister. Die beiden auswärtigen Verwaltungschefs äußerten ebenfalls große Freude und Stolz, dass ihre Namen jetzt in Stein gemeißelt vor dem Rathaus einen angemessenen Platz gefunden haben. Die neue Stele befindet sich im sogenannten Partnerschaftshain - hier stehen schon entsprechende Entfernungstafeln, Bäume zum Zeichen der Freundschaft wurde ebenfalls gepflanzt.

Das Programm geht jetzt im Stadthaus weiter: Hier treffen sich seit heute Nachmittag rund 50 Vertreterinnen und Vertreter der Vereine aus den jeweiligen Partnerstädten mit Laatzener Vereinsmitgliedern, um Erfahrungen auszutauschen und weitere Aktivitäten zu planen - wie zum Beispiel Jugendaustausch oder gemeinsame Sportwettbewerbe. Heute Abend startet dann ein touristisches Besuchsprogramm – unter anderem mit einer Kinovorstellung im Park der Sinne.

Am Montag endet das Partnerschaftswochenende mit einem Festakt im Forum des Erich-Kästner-Schulzentrums. Ab 11 Uhr wird Gastredner Jürgen Gansäuer, Landtagspräsident a.D., seine Gedanken zum Thema „Europa in schwerer Zeit – Städtepartnerschaften, Netzwerke der Zusammenarbeit“ präsentieren. Interessierte Mitbürger sind herzlich eingeladen.

dom, 01.10.2016, 16:16
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?