Meyer: „Keulenschlag gegen die sozialen Interessen in Alt-Laatzen“

Der Seniorenbeirat ist enttäuscht.

Laatzen. 

Der Seniorenbeirat der Stadt Laatzen hat mit einem offen Brief an die Deutsche Post auf die Schließung der Postfiliale in Alt-Laatzen reagiert: "Der Seniorenbeirat der Stadt Laatzen protestiert entschieden gegen den Abbau des Briefkastens und fordert, dass der Kasten umgehend wieder am alten Standort aufgestellt wird." Von einem „Keulenschlag gegen die sozialen Interessen in Alt-Laatzen“ spricht Klaus Dieter Meyer, Vorsitzender des Seniorenbeirates. Viele Bürger – und nicht nur die ältere Generation – sei einschlägig von der Maßnahme betroffen, heißt es weiter in dem Schreiben. "Unsere Bedenken gegen Ihre Marketing-Politik  haben wir Ihnen wiederholt mitgeteilt, als uns leider sehr verspätet die Informationen über Schließung der Postfiliale in Alt-Laatzen erreichten.  Auf alle diese Schreiben, in denen wir auch Alternativ-Vorschläge unterbreitet haben, erfolgte bislang von Ihnen keine Antwort.  Sie haben es noch nicht einmal für erforderlich erachtet, den Eingang unserer Eingaben zu bestätigen", ist Meyer verärgert.

hug, 06.05.2016, 00:47
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?