Lagerraum steht unter Wasser

Die Ortsfeuerwehr Rethen war in der vergangenen Nacht im Gewerbegebiet im Einsatz.

Rethen. 

In der vergangenen Nacht wurde die Ortsfeuerwehr Rethen gegen 1.50 Uhr zu einem Großmarkt in der Lüneburger Straße im Gewerbegebiet Rethen-Nord alarmiert. Zunächst lautete die Alarmmeldung „ausgelöste Brandmeldeanlage“. Nach Erkundung der Lage vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass kein Feuer, sondern ein Defekt an einem Sprinklerkopf vorlag. Dadurch war die Sprinklergruppe in einem etwa 300 Quadratmeter großen Lagerraum des Großmarktes leergelaufen und hatte diesen großflächig etwa zwei Zentimeter hoch unter Wasser gesetzt. Den angerückten 20 Ehrenamtlichen der Ortsfeuerwehr Rethen, die mit drei Fahrzeugen vor Ort waren, gelang es, die Wassermassen mit einer gerade erst neu angeschafften flach absaugenden Spezialpumpe und viel Handarbeit mittels Gummischiebern aus dem Lagerraum zu beseitigen. Auch ein sogenannter Wassersauger wurde eingesetzt. Das Wasser war teilweise auch in einen Tiefkühlraum gelaufen. Durch das zügige Eingreifen der Feuerwehrleute konnte eine Eisbildung in diesem Bereich jedoch verhindert werden. Nach gut 90 Minuten war der nächtliche Einsatz beendet.

msa / Thorsten Niedrig; Foto: Thorsten Niedrig, 22.03.2016, 10:03
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?