Klimaschutzmanager gibt Energie-Spartipps

Laatzen. 

Die Urlaubszeit kann einfach genutzt werden, um sich umwelt- und klimaschonend zu verhalten. Der Klimaschutzmanager der Stadt Laatzen Bernd Rosenthal hat hierzu ein paar Tipps parat. Er  bietet in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale auch eine regelmäßige Energieberatung für Mieter und Hauseigentümer an. Erreichbar ist Bernd Rosenthal unter 0511/8205-6720. 

- Elektrische Geräte komplett vom Netz nehmen. Damit wird Standby-Strom vermieden, schaltbare Steckerleisten helfen dabei. In einem durchschnittlichen Haushalt mit den "üblichen" elektrischen Geräten, liegt der Standby-Stromverbrauch je nach Alter der Geräte bei circa 20 bis 50 Watt. Das heißt, pro Tag werden hier 480 bis 1200 Watt unnötig verbraucht.

-  Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, sollte wirklich nur so viel einpacken, wie benötigt wird. Jedes Kilo Nutzlast kostet Benzin.

- Ein höhererer Preis bei Autoreifen lohnt sich.Sie haben eine höhere Haltbarkeit. Gute Leichtlaufeigenschaften senken den Spritverbrauch. Verbrauchssenkend wirkt sich auch Leichtlauföl für den Motor aus.

- Spritsparend fahren: Häufiges Beschleunigen und Bremsen sollte vermieden werden, am besten mit konstanter Geschwindigkeit und niedertourig fahren. Das schont den Motor und spart bis zu 25 Prozent Kraftstoff.

bri, 23.07.2016, 14:21
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?