Kirchenkreise laden zum 1. Fundraisingtag

Die Trinitatiskirche in Hemmingen.

Hemmingen-Westerfeld / Laatzen / Springe / Ronnenberg. 

Am Samstag, 16. Januar, ist es soweit: Der erste Calenberger Fundraisingtag der Kirchenkreise Laatzen-Springe und Ronnenberg startet in der Hemminger Trinitatiskirche durch. Begeistern, entwickeln und verändern In den Kirchengemeinden, in den Einrichtungen der Kirchenkreise und im Diakonieverband Hannover-Land - überall werden für Projekte und Aktionen Geldspenden, Sachspenden und ehrenamtliche Arbeit benötigt.

Das Fundraising liefert dazu die passenden Methoden und Instrumente, damit die Vorhaben gelingen und finanziert werden können. Aber wie funktioniert das? Was ist Fundraising genau? Warum reicht es nicht aus, nur einen Spendenbrief zu schreiben, ohne das Projekt zu planen? Warum ist Fundraising für die Zukunft wichtig? Viele Fragen ranken sich um das Thema Fundraising. Darum bieten die Kirchenkreise Laatzen-Springe und Ronnenberg den 1. Calenberger Fundraisingtag an am Samstag, 16. Januar, von 9.30 bis 15.30 Uhr in der Trinitatis-Kirchengemeinde Hemmingen-Westerfeld, Kirchdamm 4, 30966 Hemmingen.

Weitere Informationen sind unter diesem Artikel angehängt.

Mit einem Impulsvortrag, einer Einführung in das Fundraising und vier Workshops haben die Organisatoren ein attraktives Programm zusammen gestellt. Eingeladen sind alle Menschen, die sich in den beiden Kirchenkreisen mit den Themen Finanzen, Spenden, Spendenkommunikation, Öffentlichkeitsarbeit für Projekte und vielem mehr beschäftigen. Die Teilnahme ist kostenlos und wird von den beiden Kirchenkreisen und von der Evangelischen Erwachsenenbildung Region Hannover/Niedersachsen Mitte gefördert.
Gäste außerhalb der beiden Kirchenkreise können sich ebenfalls anmelden, müssen aber einen Kostenbeitrag von 15 Euro bezahlen.

cms / red, 05.01.2016, 01:45
Dateien:
fundraisingtag_flyer_email.pdf164 K
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?