Keine Pause für die Feuerwehr

Foto: SenftFoto: SenftFoto: Senft

Gleidingen. 

Nach zwei Feuern in Alt Laatzen am frühen und späten Montagnachmittag (Altpapiercontainer und Garage) rückte die Ortsfeuerwehr Gleidingen in der Nacht zu Dienstag gegen 23.55 Uhr in den Anemonenweg aus. Eine Treppe sowie Grünschnitt an einem Einfamilienhaus standen in Flammen.

Da die Rauchentwicklung sogar von der Hildesheimer Straße aus sichtbar war und von dort Flammen aus einem Haus gemeldet worden, erhöhte die Leitstelle auf Brand zwei (B2) und alarmierte gegen Mitternacht noch die Ortsfeuerwehren Laatzen und Ingeln-Oesselse.
 
Als die Gleidinger Ortsfeuerwehr gegen 0.05 Uhr am Brandort ankam, hatte der Bewohner des Hauses die Flammen schon "fast aus", das Löschwasser hatte er aus einer Regentonne entnommen. Mit der Schnellangriffseinrichtung des Gleidinger Tanklöschfahrzeugs wurde noch reichlich Wasser auf das teilweise zerstörte Treppengeländer und den Grünschnitthaufen gespritzt. Der Rasenschnitt wurde zum restlosen Ablöschen auseinander gezogen.
Polizisten aus Laatzen und Hannover-Döhren nahmen die Brandstelle in Augenschein.

cms / Senft, 03.05.2016, 15:55
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?