Frühstück beim Bürgermeister

Frederik, Laatzens Bürgermeister Köhne, Laleh, Kristina Gleixner von der Jugendpflege und Kevin kamen bei einem reichhaltigen Frühstück ins Gespräch.

Laatzen. 

Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne lud Jugendliche zu einem gemeinsamen Frühstück ins Rathaus ein. Drei Schüler aus Laatzener Schulen kamen bei einem reichhaltig gedeckten Tisch mit dem Bürgermeister ins Gespräch.

In Zusammenarbeit mit den Schulen, wurde mittels einer ausgehängten Einladung auf das Frühstück, organsiert von Kristina Gleixner von der Jugendpflege Laatzen, aufmerksam gemacht. Laleh (14) aus Rethen, Kevin (15) aus Laatzen Mitte und Frederik (15) aus Ingeln Oesselse wollten sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und machten sich heute Morgen auf den Weg ins Rathaus. Da hieß es, trotz erstem Ferientag, früh aufstehen. In einer lockeren Runde erzählte der Bürgermeister Jürgen Köhne den Jugendlichen von seinem Tagesablauf und seinen Aufgaben. Die Schüler der Albert-Einstein-Schule und des Erich-Kästner-Gymnasium plauderten dann über Hobbys, Laleh und Frederik sprachen auf einige Themen an. Sie sind in einem durch das Projekt "Pimp your Town" entstandenen Kinderrat, dieser erabeitet gemeinsam mit Kommunalpolitikern Anträge, die dann im Stadtrat Laatzen behandelt werden. Der Bürgermeister stand Rede und Antwort und erklärte den Jugendlichen, warum einige Projekte gar nicht so einfach umzusetzen sind. Köhne ist begeistert, dass sich junge Menschen wieder mehr für Politik begeistern. "Vor einigen Jahren haben wir keine Kandidaten mehr für das Jugendparlament finden können, durch "Pimp your Town" wurde das Interesse wieder geweckt und wir freuen uns über diese Entwicklung", erläutert Jürgen Köhne.

Der Kinderrat entwickelt auch tolle Projekte, wie zum Beispiel eine Übersichtskarte mit Treffpunkten für Jugendliche. "Hier kann man dann auf einen Blick sehen, wo schöne und geeignete Plätze sind, um sich mit Freunden zu treffen", erklärte Laleh. Die Karte soll dann in den Schulen ausgehängt werden und auch online abrufbar sein.

jög, 04.10.2016, 12:33
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?