Feuerwehr Rethen als Tierretter im Einsatz

Der Falke hatte sich in einem Lichtschacht verfangen.Gerettet: Robert Voigtländer mit dem befreiten Falken

Rethen. 

Am Samstag wurde die Ortsfeuerwehr Rethen um 15:00 wurde die Ortsfeuerwehr Rethen zu einer Tierrettung in der Grand-Quevilly-Passage gerufen. Ein Falke war in einen Lichtschacht geflogen und saß fest. Drei Feuerwehrleute waren ausgerückt, um den Falken einzufangen und ihn wieder in seine Freiheit zu entlassen.

Schon am Freitag waren die Tierretter ebenfalls im Einsatz. Ein Wildhüter hatte gegen 14 Uhr die Ortswehr zur Unterstützung angefordert. Ein Reh hatte sich in einen Vorgarten verirrt. Hier brauchten die Einsatzkräfte nicht tätig zu werden. Das Reh fand den Ausgang aus dem Vorgarten ganz von allein.  

tri, Florian Paetz, Fotos: Ortsfeuerwehr Rethen, 27.11.2016, 12:20
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?