Drei Einsätze in 24 Stunden

Laatzen. 

Um 10.37 Uhr rückten heute zehn Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen in die Marktstraße aus. Eine hilflose Person wurde gemeldet. Mit Spezialwerkzeug öffneten die Helfer die Tür ohne Schaden anzurichten. Für die 66-Jährige kam jede Hilfe zu spät, sie war schon verstorben.

Gestern musste die Ortswehr zweimal ausrücken: Gegen Mittag ging es zur Seniorenresidenz in die Mergenthaler Straße. Dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach ausgiebiger Erkundung konnte im Dachgeschoss weder Rauch noch Feuer gefunden werden. Die Einsatzstelle wurde der Haustechnik übergeben. Um 12.36 Uhr waren beide Einsatzfahrzeuge schon wieder eingerückt.

Am späten Nachmittag um 17.05 Uhr ging es dann zu einem Hochhaus am Marktplatz. Zwischen der ersten und zweiten Etage war ein Aufzug stecken geblieben. Nach wenigen Minuten war die Aufzugstür im zweiten Stockwerk von außen geöffnet und Vater und Sohn konnten aussteigen. Ein Routineeinsatz für die Laatzener Feuerwehr.
Um 17.45 Uhr waren die fünf Helfer mit ihrem Löschfahrzeug schon wieder eingerückt.





bri / Gerald Senft, 08.04.2016, 16:42
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?