Brennender Wasserkocher sorgt für Aufregung in Hotel

Die Ortsfeuerwehr Laatzen musste heute Morgen zu einem Hotel auf der Würzburger Straße ausrücken.Die Ortsfeuerwehr Laatzen musste heute Morgen zu einem Hotel auf der Würzburger Straße ausrücken.Ein brennender Wasserkocher sorgte für den Alarm.

Laatzen-Mitte. 

Ein brennender Wasserkocher in einem Hotel in der Würzburger Straße sorgte heute Morgen gegen 9 Uhr für einen Einsatz der Ortsfeuerwehr Laatzen sowie der Polizei. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren bereits etliche Gäste vor das Hotel geeilt. Andere warteten - teilweise im Bademantel - in der Lobby auf die Feuerwehr. Unter Atemschutz betrat ein Trupp das entsprechende Zimmer in der zweiten Etage des großen Hotels. Leichte Rauchentwicklung schlug den Helfern entgegen. Den Wasserkocher legten sie in das Waschbecken des Badezimmers. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatte das Personal mit einem Wasser-/Schaumlöscher die Flammen erstickt. Dem Gast wurde geraten, das Zimmer gut zu lüften. Vor der weiteren Nutzung sollten zudem die Betten abgezogen und die Handtücher getauscht werden. Gegen 10 Uhr waren Polizei und Feuerwehr wieder eingerückt.

Es war nicht der einzige Einsatz für die Ortsfeuerwehr am Wochenende. Bereits am Samstag rückten gegen 13.45 Uhr neun Helfer mit dem Tanklöschfahrzeug zur Straßenbahnhaltestelle "Eichstraße" aus. Dort brannten Blätter und Müll im Bereich der Schienen. Mit dem S-Rohr wurden die Flammen gelöscht. Gegen 14.20 Uhr war die Feuerwehr wieder eingerückt.

msa / Senft; Fotos: Senft, 13.03.2016, 13:39
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?