"Bookogamie" im offenen JULIUS-CLUB

Foto: Stadt Laatzen / Mit der Origami-Falttechnik werden aus Büchern mitunter Igel, Blumen oder Sterne.

Laatzen. 

„Bookogamie, was ist das?“, mögen sich viele fragen. Die Auflösung ist ebenso einfach wie auch originell: Bücher (books) verwandeln sich mit Hilfe der japanischen Origami-Falttechnik in Igel, Blumen oder Ballons. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt und so werden die ausgesonderten Bücher auf wunderbare Weise recycelt und in neue Gestalt gebracht.

Bürgermeister Jürgen Köhne hat sich für diese Aktion als Gast angekündigt und freut sich auf viele bastelbegeisterte Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren. Diese „JULIUS-CLUB“-Veranstaltung ist auch offen für Nicht-Mitglieder. Treffpunkt ist am Mittwoch den 27. Juli um 10.45 Uhr in der Stadtbücherei (Rathaus, Marktplatz 13, erstes Obergeschoss). Die Aktion wird bis 13 Uhr dauern. Fragen hierzu beantworten die Mitarbeiter der Stadtbücherei Laatzen entweder telefonisch unter 0511 - 82054000 oder per E-Mail buecherei@laatzen.de.

Der JULIUS-CLUB („Jugend liest und schreibt“) ist ein Projekt der VGH-Stiftung und der Bü-chereizentrale Niedersachsen, das in 52 Öffentlichen Bibliotheken Niedersachsens stattfindet. Das Projekt richtet sich an Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahren und soll neben Lesespaß auch Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis stärken. Der Aktionszeitraum ist vom 10. Juni bis 10. August.

cms, red / Foto: Stadt Laatzen, 22.07.2016, 12:27
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?