Balkon steht in Flammen

Laatzen-Mitte. 

Zu ihrem 90. Einsatz in diesem Jahr rückte die Ortsfeuerwehr Laatzen heute Nachmittag gegen 13.25 Uhr in die Pestalozzistraße aus. Ein Balkon stand in Flammen, das Feuer loderte auch in die Wohnung hinein. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Gegen 13 Uhr hatte der 22-jährige Mieter seine Wohnung in der zweiten Etage des 54-Parteienhauses in Laaatzen-Mitte verlassen, gegen 13.25 Uhr alarmierten Nachbarn die Feuerwehr, dass der Balkon lichterloh in Flammen steht. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte den Rauch sehen. Die Wohnungstür wurde gewaltsam geöffnet und ein Trupp unter Atemschutz löschte die Flammen auf dem Balkon sowie in dem Zimmer davor. Glücklicherweise standen hier kaum Möbel, da diese neu bestellt waren. Auf dem Balkon verbrannte eine kleine Bank sowie Mobiliar. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz unterstützte die Helfer. Um 13.45 Uhr war das Feuer aus.

Mit einem Hochleistungslüfter wurde frische Luft in die kleine Wohnung geblasen. Das Wasser wurde durch das Tanklöschfahrzeug über die fest installierte Steigleitung in die zweite Etage geleitet. Von dort aus wurde eine Schlauchleitung bis zur Wohnung verlegt. Gegen 14.10 Uhr nahm die Kripo erste Ermittlungen zur Brandursache auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Vor Ort waren 28 Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen mit fünf Fahrzeugen, die Polizei sowie Rettungsfahrzeuge des DRK.

msa / Senft; Fotos: Senft, 19.03.2016, 18:58
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?