Baby in Auto eingeschlossen - Feuerwehr ist zur Stelle

Während die sieben Monate alte Katinka schon wieder ruhig schlief, war ihre Mutter über die erfolgreiche Hilfeleistung der Einsatzkräfte unendlich erleichtert und dankbar.Ohne Schaden am Auto zu hinterlassen, öffneten Polizei und Feuerwehr die Tür des Pkw.

Laatzen-Mitte. 

Am heutigen Sonntag gegen 13.10 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Laatzen zum Parkplatz an der Notaufnahme des Krankenhauses gerufen. Eine 35-Jährige Hannoveranerin hatte ihre junge Tochter ins Auto gesetzt, den Zündschlüssel ins Schloss gesteckt und dann war die Tür zugefallen. Mit speziellem Werkzeug und viel handwerklichem und feinmotorischem Geschick gelang es der Feuerwehr gegen 13.33 Uhr, die Tür ohne jeglichen Schaden am Pkw zu öffnen.

Zu Beginn der Rettungsaktion auf dem Parkplatz hatte die sieben Monate alte Katinka noch lautstark geschrien. Eine junge Feuerwehrfrau holte daraufhin einen Teddy aus dem Fahrzeug und beruhigte das Baby von der Beifahrertür aus. Nach wenigen Minuten war das Mädchen eingeschlafen. Der Mutter konnte man die Anspannung während der Hilfeleistung im Gesicht ansehen, nach dem Öffnen der Tür war sie verständlicherweise enorm erleichtert. Die 35-Jährige kümmerte sich danach sofort um ihr Kind und fuhr anschließend direkt nach Hause. Um 13.35 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr wieder ein.

msa / Senft; Fotos: Senft, 21.02.2016, 14:09
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?