35-Jähriger nach wiederholtem Diebstahl festgenommen

Laatzen. 

Am gestrigen Mittwoch wurde ein 35-jähriger Mann in einem Supermarkt am Schubertweg auf frischer Tat bei einem Ladendiebstahl festgenommen und anschließend in Polizeigewahrsam genommen. Gemeinsam mit einem weiteren Täter hatte er versucht, die in seinem mitgeführten Rucksack zehn Shampoo-Flaschen sowie jeweils fünf Pakete Hartkäse und Salakis an der Kasse vorbei zu entwenden.

Zuvor hatten beide Beschuldigte die Waren aus den Regalen entnommen, die Sicherheitsetiketten entfernt und an einer anderen Stelle im Geschäft deponiert, um sie kurze Zeit später teilweise in ihrem mitgeführten Rucksack beziehungsweise unterhalb ihrer Jacke zu verstecken. An der Kasse bezahlten sie dann lediglich eine Flasche Wasser und ein Stück Kuchen. Da die Tat von einem Mitarbeiter des Geschäftes beobachtet worden war, wurden beide Beschuldigte gebeten, mit ins Büro zu folgen, woraufhin einer der beiden Täter die Flucht ergriff. Der 35-Jährige wurde noch vor Ort festgenommen. In der polizeilichen Vernehmung gab er die Tat zu.

Der Beschuldigte ist der Polizei bereits aus vorherigen Ladendiebstählen bekannt. Weiterführende Ermittlungen ergaben laut Polizeiangaben, dass er nächsten Monat zurück nach Georgien abgeschoben werden soll. Aufgrund der Häufigkeit der begangenen Taten innerhalb eines relativ kurzen Zeitraumes und der nicht unerheblichen Menge an Diebesgut, ist davon auszugehen, dass die Beschuldigten durch derartige Diebstähle ihren Lebensunterhalt bestreiten, sodass von einem gewerbsmäßigen Diebstahl ausgegangen werden kann. Der flüchtige Täter ist der Polizei bereits aus vergangenen Taten bekannt und konnte anhand der Videoauswertungen namentlich ermittelt werden. Der 35-Jährige wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover noch am heutigen Tage dem beschleunigten Strafverfahren zugeführt.

msa / red, 28.04.2016, 09:15
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?