Zwei Einsätze für die Laatzener Feuerwehr

Laatzen. 

Kurz nacheinander rückten die ehrenamtliche Retter der Laatzener Ortsfeuerwehr am Samstagabend aus. Gegen 19 Uhr gab es Alarm (Brandmeldeanlage) in einer Unterkunft für Schutzsuchende und wenige Minuten später löschten die Helfer noch einen brennenden Papierkorb auf einem Schulhof.
Mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften rückte der komplette Löschzug gegen 21 Uhr erst einmal zur Flüchtlingsunterkunft in der  Gutenbergstraße aus, die automatische Brandmeldeanlage hatte Alarm ausgelöst. Vor Ort schnell Entwarnung: Angebranntes Essen in der Gemeinschaftsküche in der 4. Etage hatte zu Rauch geführt. Nach wenigen Minuten konnten die Bewohner wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Feuerwehr und Polizei rückten ein.
Um 21.34 Uhr (die Feuerwehrleute befanden sich nach dem ersten Einsatz gerade noch im Feuerwehrhaus) gab es erneut Alarm: Nun brannte ein Papierkorb auf dem Schulhof der Grundschule Alte Rathausstraße. Mit einem Kleinlöschgerät konnten dort die Flammen schnell gelöscht werden. Das Tanklöschfahrzeug war wenige Minuten später wieder auf der Heimfahrt Richtung Feuerwehrhaus im Sankt-Florian-Weg. Das zweite Fahrzeuge wurde gar nicht eingesetzt und konnte die Anfahrt abbrechen.

bri / Gerald Senft, FF Laatzen, 29.05.2016, 14:34
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?