Sport auf Kasse

Gesundheit. 

Pilates, Yoga, Rücken- oder Aquagymnastik - zwei Gesundheitskurse im Jahr dürfen die gesetzlichen Krankenkassen den Vorschriften zufolge ihren Versicherten bezahlen oder fördern. Darauf weist das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" hin. Viele Kassen veranstalten die Kurse selbst, und ihre Mitglieder dürfen in der Regel kostenfrei teilnehmen. "Für Kurse, die die Kassen nicht selbst ausrichten, kann man einen Zuschuss erhalten", sagt Mandy Handschuch vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen. "In der Regel beläuft sich der Zuschuss auf 80 Prozent der Kursgebühr." Allerdings hat jede Kasse eine Obergrenze für die Erstattung, die man vorher erfragen sollte. Voraussetzung für einen Zuschuss ist, dass der Kurs und die Ausbildung des Kursleiters die von den Kassen festgelegten Vorgaben erfüllen. Zudem muss man nachweisen, dass man den Kurs regelmäßig besucht hat.

cre/ots, Foto: pixabay/janeb13, 01.03.2016, 04:43
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?