Tag der Zahnfee

Gesundheit. 

Der 22. August ist der Tag der Zahnfee - ein Tag, auf den sich die Kleinsten bereits heute freuen. Fällt der erste Milchzahn aus, wird dieser unter dem Kopfkissen versteckt und in der Nacht von dem Fabelwesen gegen ein kleines Geschenk ausgetauscht.

Es ist ein großes Ereignis für jedes Kind - der erste Wackelzahn. In dieser Situation unterstützt die Zahnfee die Eltern gleich doppelt: Sie nimmt nicht nur die Angst, den ersten Zahn zu verlieren, sondern ermuntert zudem, die Mundhygiene zur festen Routine werden zu lassen. Denn wer möchte der Zahnfee einen unschönen oder sogar kranken Zahn unter das Kopfkissen legen? Die Neugierde, richtig zu putzen ist geweckt, winkt doch ein kleines Geschenk als Belohnung. Und wenn die Eltern mit gutem Beispiel vorangehen, lernen auch die Kinder schneller, weiß auch Prof. Ralf Rössler: Eltern sind beim Thema Zähneputzen wichtige Vorbilder. Wenn das Kind das Putzen nicht als Pflichtübung kennenlernt, sondern bei den Eltern sieht, dass Zahnpflege auch Spaß machen kann, wird es den Umgang mit Bürste und Zahncreme interessant finden und es ihnen gleichtun wollen."

Zahnpflege, die Spaß macht

Mit den passenden Zahnpflegeprodukten werden Kinder dann ganz spielerisch zur richtigen Mundhygiene motiviert. Denn natürlich erfreut sich auch die Zahnfee an einem strahlenden Putzergebnis! Bereits ab einem Alter von drei Jahren können Kinder mit elektrischen Zahnbürsten(z. B. von Oral B Stages) putzen. Die Zahnbürsten wurden speziell für die Kinderzahnpflege entwickelt und verfügen über einen kindergerechten Bürstenkopf, der die empfindlichen Milchzähne optimal pflegt. Dank besonders weicher Borsten und rotierender Putzbewegungen wird Plaque auf gründliche, aber sanfte Weise entfernt. So erreichen kleine Putzer die kariesanfälligen Kauflächen und Zahnzwischenräume ganz problemlos. Auch die richtige Putztechnik ist "kinderleicht": Denn die Bürste wird nur von Zahn zu Zahn geführt und putzt quasi von alleine. Damit den Kleinen dennoch keine Putzfehler unterlaufen, sollten die Eltern die tägliche Routine möglichst begleiten. So kann bei kleinen Schludereien auch noch mal von Mama oder Papa nachgeputzt werden. Oral-B Stages z. B. ist in verschiedenen Designs beliebter Disney-Filmcharaktere erhältlich - darunter Disney's Die Eiskönigin, Cars und Mickey Mouse.

Als passende Ergänzung gibt es zusätzlich Kinderzahncreme in leckeren verschiedenen Geschmacksrichtungen. Sie enthält Fluorid zur Stärkung des Zahnschmelzes und schützt dabei zuverlässig ab dem ersten Milchzahn. Um die tägliche Routine zudem so lustig wie möglich zu gestalten, können unterhaltsame Zahnputzprogramme, wie z. B. die kostenlose Disney Magic Timer App, helfen - so fällt es dem Nachwuchs spielend leicht, die von Zahnärzten empfohlene Putzdauer von zwei Minuten einzuhalten.

cre/ots, Foto: obs/Oral-B, 22.08.2016, 04:30
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?