Weil: "Die Unternehmen müssen die Veränderungen annehmen"

Hemmingen / Region. 

„Globalisierung, Digitalisierung und der Wandel in unserer Bevölkerung sind die Themen, die Deutschland in den nächsten Jahren beschäftigen werden“, ist sich Ministerpräsident Stephan Weil sicher. Beim Wirtschaftsempfang der Stadt Hemmingen mit Unterstützung der Hannoverschen Volksbank in den Räumen der Firma Audio Video Media Services (AVMS) forderte er die Geschäftsleute auf, sich den Anforderungen der Zukunft zu stellen. „Wir sind in einem stetigen Wandel und müssen die Veränderungen annehmen“, sagte er. Es sei wichtig, die Internationalisierung als Chance zu sehen und in Deutschland eine große Gemeinschaft herzustellen. Der Wunsch vieler Unternehmen nach qualifiziertem Nachwuchs sei nur gemeinsam zu schaffen. „Wir müssen allen Jugendlichen die gleiche Chance geben und das bedeutet Sprachförderung für alle“, betonte er.

Gerhard Oppermann, stellvertretender Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank, betonte die wirtschaftlichen Herausforderungen der Zukunft. „Das anhaltende Niedrigzinsniveau ist für die Altersvorsorge ebenso wie wirtschaftspolitisch äußerst schwierig“, sagte er. Viele Kreditinstitute hätten bereits Filialen zusammen gelegt. „Auch wir mussten reagieren, aber unser Ziel ist es, auch weiter in der Fläche zu bleiben“, erklärte er.

Zuvor hatte Bürgermeister Claus-Dieter Schacht-Gaida die Vertreter von rund 60 Hemminger Unternehmen begrüßt. „Ein solcher Wirtschaftsempfang ist für unsere Stadt wichtig. Er kann Signale geben und Impulse setzten“, sagte er. Wichtige Themen für Hemmingen seien derzeit die Menschen auf der Flucht, die in der Stadt eine neue Heimat gefunden haben. „Jetzt müssen wir die Eingliederung in unsere Gesellschaft ermöglichen“, erklärte Schacht-Gaida.

Auch die B3 sei ein großes Thema. „Wir haben uns lange für den Neubau eingesetzt. Nicht alle wollten ihn haben, aber die meisten sind froh, dass die Bauarbeiten nun endlich begonnen haben“, sagte er.

Begeistert waren die Teilnehmer des Wirtschaftsempfangs von der außergewöhnlichen Location. Die Firma AVMS, einer der führenden Dienstleister in Europa im Bereich der Medien- und Eventtechnik, hatte ihre Lagerräume zur Verfügung gestellt. „Wir haben uns sehr gefreut, als wir gefragt wurden, ob der Wirtschaftsempfang hier stattfinden kann“, sagte Ralf Czwalinna, gemeinsam mit Knud Hackradt Geschäftsführer bei AVMS. Inmitten von Bühnenequipment und Lichttechnik war der ideale Raum für ein zwangloses Treffen entstanden. Ein üppiges Büffet, zusammengestellt vom Restaurant Aspendos, sowie Livemusik rundeten den Empfang ab.


bri, 26.08.2016, 08:01
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?