Weihnachtsfest mit Drahtesel und Hirsch?

Hemmingen / Pattensen. 

Die Ausmaße der Verpackung sind manchmal riesig oder ganz klein, wenn der Gutschein ausdrücken soll, was unter Baum keinen Platz findet: Das neue Fahrrad zu Weihnachten.

Viele Radler freuen sich insgeheim schon darauf, dass an Weihnachten ein neuer Drahtesel den alten Hirsch ersetzt, die Zahl der Gänge weiter steigt oder die Bremsen endlich hydraulisch sicher funktionieren. Nachts endlich sehen und gesehen werden ist ein weiteres nachvollziehbares Motiv für eine funktionierendes Geschenk. Die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt freut sich auch über viele neue Fahrräder an Weihnachten. Genau so sehr freuen sich die Ehrenamtlichen auch über die vielen danach überflüssigen Räder, die dann hoffentlich nach Weihnachten in der Heinrich-Hertz-Straße 23 an die Werkstatt weitergegeben werden. Dort werden sie dann gemeinsam aufgeflitzt, um ebenso freudige Gesichter bei Bedürftigen und Geflüchteten auszulösen, die dann für eine kleine Materialspende auch ein neues, manchmal erstes Rad bekommen können. Aber erst einmal ist Ausruhen angesagt für das Werkstatt-Team, denn die Werkstatt macht Ferien vom letzten Öffnungstermin am heutigen Dienstag, 13. Dezember bis zum ersten Öffnungstermin am 10. Januar kommenden Jahres jeweils 17.30 bis 19 Uhr. Wer die Werkstatt direkt beschenken will, kann auch gerne eine Spende für Material platzieren:
Spendenkonto: IBAN DE97 2509 0500 0000 9205 50 „Selbsthilfewerkstatt Hemmingen“.
Das offene Werkstatt-Team des ADFC Hemmingen/Pattensen bedankt sich bei den Spendern und Kunden und wünscht schöne Weihnachten und einen guten Rutsch mit dem neuen Velo.

cms, red, 13.12.2016, 00:43
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?