Schwerer Unfall auf der L389: Fahrer und Hund verletzt

Arnum / Hiddestorf. 

Am Samstag wurde ein 54 Jahre alter Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 389 bei Arnum schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer mit seinem Audi A6 auf der Hiddestorfer Straße in Richtung Arnum unterwegs. Kurz hinter dem Ortseingang überfuhr er eine Fußgängerinsel und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Verkehrszeichen und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls zurück auf die Straße geschleudert. Der 54-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.
Nach Angaben der Polizei entstand ein Totalschaden am Fahrzeug. Weiterhin soll der Mann unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Im Krankenhaus wurde dem 54-Jährigen eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

 

Weiterhin befand sich in dem Fahrzeug ein nicht gesicherter Hund, der ebenfalls verletzt und in die Tierärztliche Hochschule Hannover transportiert wurde. Während der Unfallaufnahme war die L389 bis etwa 2.30 Uhr gesperrt, es kam zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

cms / ots: Polizeidirektion Hannover, 29.05.2016, 15:21
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?