Schacht-Gaida dankt Ratsmitgliedern

Hemmingen . 

Die Verleihung der Ehrennadeln der Stadt war nicht nur für die ehemaligen Ratsmitglieder eine große Ehre. Auch der Bürgermeister der Stadt Hemmingen, Claus-Dieter Schacht-Gaida, drückte in feierlichen Worten seine Anerkennung aus: „Ich habe höchsten Respekt vor denjenigen, die sich kommunal beteiligen“.

Mit einer silbernen Nadel wurden Harald Paul für seine zehnjährige Mitgliedschaft und Bettina Weitemeier für elf Jahre Engagement im Rat geehrt.

Für 16-jährige Mitgliedschaft wurde Christian Herrnleben die goldene Ehrennadel verliehen. Herrnleben verglich die Betätigung im Stadtrat mit einer guten Ehe: Im Kern ginge es letztlich um Gemeinsamkeiten.

Auch Reinhard Schütze erhielt die goldene Ehrenauszeichnung für seine 22-jährige Arbeit. Schütze richtete seinen Dank an seine langjährigen Weggefährten.

Geehrt wurde ferner Jürgen Grambeck für 23 Jahre Ratsmitgliedschaft. Er konnte nicht an der Sitzung teilnehmen. Grambeck war von 2011 bis 2016 stellvertretender Bürgermeister der Stadt.

Schacht-Gaida hob in seiner Rede besondere Kriterien hervor, die Ratsmitglieder mit sich bringen sollten, um solide Arbeit in ihrem Amt leisten zu können. Hierzu gehöre Widerstandskraft ebenso wie Kritikfähigkeit, Optimismus und das Bedürfnis die Stadt florieren zu lassen.

„Es ist nicht möglich alles zu erwähnen, was diese Personen bewegt haben“, sagte Schacht-Gaida. Über gelegentliche Diskrepanzen blickte er in seiner Rede hinweg, denn „unterschiedliche Meinungen gehören nun mal zum Wesen der Demokratie“.

sza, 16.12.2016, 08:57
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?