Rettungshunde: Steuerpflicht für private Halter abschaffen

Hemmingen. 

Rettungshunde, die von privaten Hundeführern gehalten werden, sollen künftig in der Stadt Hemmingen keine Hundesteuer mehr zahlen. Diesen Antrag der Grünen befürwortete der Stadtrat am Mittwochabend in seiner Sitzung einstimmig. Über den Antrag entscheiden nun die zuständigen Gremien.  

In Hemmingen sind anerkannte Zivilschutzeinheiten wie DRK u.s.w. von der Hundesteuer für ausgebildete Rettungshunde zu 100 Prozent befreit. Private Halter hingegen müssen noch 50 Prozent des festgelegten Hundesteuersatzes zahlen. Für die Grünen ist die Ungleichbehandlung nicht akzeptabel. Denn, so führen die Grünen aus, "die Ausbildung und die Führung von Rettungshunden sind zeitintensiv und erfordern ein hohes Engagement des Hundeführers". Davon profitiere die Öffentlichkeit. 

 

 

 

tri, Schmuckfoto, Quelle: Pixabay, 25.11.2016, 05:00
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?