Kleiner Rennfahrer sorgt für Polizeieinsatz

Hemmingen. 

Ein außergewöhnlicher Einsatz für die Polizeibeamten: Bei einem Auffahrunfall staunten sie nicht schlecht, als der Verursacher des Unfalls gerade einmal sechs Jahre alt war. Der junge Hemminger hatte sich den Fahrzeugschlüssel der Eltern genommen. Nach Angaben der Polizei wollte der Sechsjährige am Samstag nur etwas aus dem Kofferraum holen. Anschließend beschloss er kurz mit dem Wagen Einkaufen zu fahren. Er startete den Wagen und fuhr im ersten Gang los. Da er aufgrund seiner Größe von 120 Zentimetern nicht an die Pedale kam, konnte er weder beschleunigen noch bremsen. Langsam fahrend bog er rechts an der Kreuzung Max-von-Laue-Straße und Heinrich-Hertz-Straße ab und fuhr auf einen Audi auf, der an einer Lichtzeigeanlage wartete. Glücklicherweise entstand nur ein leichter Sachschaden am Audi. In dem Gespräch gab der Sechsjährige an, später mal Rennfahrer werden zu wollen.

cms, 21.08.2016, 12:50
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?