KGS-Schüler sagen Adieu

Hemmingen. 

Die neunten und zehnten Haupt- und Realschulklassen der Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen nahmen heute in der Aula der Schule ihre Zeugnisse entgegen. Jetzt startet für die Absolventen ein neuer Lebensabschnitt.

Eine besondere Ehrung erhielten Larissa Paß, Marie-Christin Jordan, Michelle Kumm und Daniel Erz. Larissa Paß erhielt von der Vorsitzenden des Fördervereins Susanne Fahse eine Urkunde, da sie als Beste des zehnten Hauptschuljahrgangs abschloss. Marie-Christin Jordan wurde für das Erreichen des erweiterten Sekundar-eins-Abschlusses geehrt. Michelle Komm schloss als Klassenbeste ab und Daniel Erz wurde ebenfalls für seine guten Schnitt und seinen tollen Leistungen als Klassensprecher geehrt.

Außerdem wurde die ehemalige Realschülerin Anne Tubbe für ihren 1,0 Schnitt geehrt. Louisa Mulder erhielt den Pierre de Coubertin-Preis und wurde für ihren 1,3 Schnitt geehrt. Abigail Heap leitete die AG HipHop und begeisterte mit ihrer Truppe zahlreiche Besucher. Hierfür wurde sie von Fahse ausgezeichnet. Saad Youssef hat sich neben seiner Ausbildung zum Junior Coach auch aktiv bei der Gründung der Fußball-AG für Flüchtlinge beteiligt und wurde für sein Engagement geehrt.

Musikalisch untermalt wurde das Programm von der Band Breaking Rules und der Klasse 9R1. Die Zirkus-AG begeisterte die Gäste mit tollen Kunststücken.

cms, 17.06.2016, 15:50
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?