Integrationsbegleitung: Flüchtlingsnetzwerk lädt ein

Hemmingen. 

Das Hemminger Netzwerk für Flüchtlinge lädt alle interessierten Bürger zu einem Infoabend zum Thema „Integrationsbegleitung – Patenschaften“ am Donnerstag, 24. November, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Hemminger Rathauses ein. Das Infoangebot richtet sich an ehrenamtliche Helfer, die sich mit dem Gedanken tragen, eine Patenschaft für Flüchtlinge zu übernehmen aber auch an diejenigen, die sich allgemein zu diesem Thema informieren wollen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die bisherigen Erfahrungen des Netzwerkes haben gezeigt, dass die Integrationsbegleitung beziehungsweise die Übernahme von Patenschaften durch ehrenamtliche Helfer ein sehr erfolgreiches und wirkungsvolles Instrument der Integrationsarbeit darstellt. Die konkrete Zuordnung von Begleitern zu den von ihnen unterstützten Familien, Personengruppen oder auch Einzelpersonen ermöglicht einen unmittelbaren Zugang zu den Flüchtlingen und zu den Angeboten des Netzwerkes, der Stadt Hemmingen, zu den Vereinen und Verbänden in Hemmingen oder auch zu anderen Akteuren. Derzeit leben etwa 370 Männer, Frauen und Kinder in Hemmingen, die vor Krieg und Gewalt geflohen sind.

Diese Menschen brauchen Unterstützung aus der Bevölkerung. Das Netzwerk möchte für das Thema sensibilisieren, neugierig machen und über die Aufgaben von Paten informieren. Um welche Aufgaben geht es bei der Übernahme einer Patenschaft? Was erwarten Flüchtlinge von einer Patenschaft? Welche Hilfen gibt es für Paten? Wie unterstützt das Netzwerk die Patenschaften? Fragen auf die das Netzwerk Antworten geben will. 

red, 17.11.2016, 10:28
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?